Nachtschwinge
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch

 
Links
   Nightstalker (Blog)
   Allnacht (Gedichte)

https://myblog.de/nachtschwinge

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Soviel Zeit...

ich habe lange nicht mehr geschrieben. hab teilweise garnicht mehr daran gedacht zu bloggen. alles ist achterbahn gefahren. die gef?hle, die gedanken... einfach alles. ich hab jetzt ein neues zimmer im haus, im erdgescho?... ein wenig kleiner, aber endlich mit vern?nftiger tapete und keinen heiligenbildern mehr an der wand. hat sich etwas ver?ndert? ich denke schon, aber vor allen dingen sehe ich jetzt wieder einen weg. ich sehe, das ich nicht so weitermachen mu?, wenn ich mich ein wenig arangiere. onkel und tante haben mich gern, meine familie steht zu mir... ist das nicht ein beweis daf?r das ich kein so schlechter mensch sein kann?

was mich bedr?ckt, ist die sache mit frizzie. meine ehemalige mitbewohnerin. ich hatte schulden bei ihr, mietschulden. ihre eltern haben meine kaution mit bezahlt, und ich hab etwa 6 monate meinen teil der miete nicht zahlen k?nnen und hab es vor ihr verheimlicht. als es aufgeflogen ist, war sie so w?tend auf mich... es war schnell klar, das ich ausziehen werde, egal ob sich das finanzielle noch kl?rt oder eben nicht. mein vater hat einen gro?teil des geldes ?bernommen, nur kaution nicht, weil er zu recht meinte, das w?re die verpflichtung des neues mitbewohners. ob das geld nun an den vermieter oder an die eltern bezahlt wird... meine schulden, haben mir alle versichert, und ich glaube ihnen, seien getilgt. trotzdem hat sie mir eine mail geschrieben, in der sie mich fast schon anmahnt, ein teil des geldes w?rde noch fehlen. hab ihr eine b?se antwort zur?ckgeschrieben und gemeint, dann solle sie sich an meinen vater halten. seitdem sind etwa 3 monate vergangen, und nichts ist geschehen. soll ich aufatmen, weil auf diese weise eine freundschaft kaput gegangen ist? weil ich daran schuld bin?
15.9.04 19:56


Nothing

ich habs kommen sehen. "Mit deinem Verhalten machst du dir keine Freunde, das kann ich dir sagen." sagt sie zu mir in ihrer weinerlichen stimme, das ich das gef?hl habe f?r einen weltuntergang in ihr verantwortlich zu sein, und doch begreife ich langsam das sie IMMER so spricht. aber es tut weh, verdammt weh. mein gott, ich will doch nur leben und das leben selbst bestimmen. ich bekomme nicht den mund auf... weil wenn ich sage das ich nicht zum darten m?chte, einfach weil es stinklangweilig ist kommt wieder die anklage, das ich mich verkrieche und meine aufgaben nicht ordnungsgem?? erf?lle. wo bleibt das hochgef?hl von vor etwa einem monat? ich sp?re schuldgef?hle. immerhin ist das eine verbesserung, geht mir durch den kopf. vor einem monat noch h?tte ich nichts gef?hlt...
18.4.04 01:17


Hoffnung?

Hochstimmung, Euphorie... Alles halb so wild? Alles wird wieder gut? Es stimmt doch, das man besser, sch?ner, kl?ger, weniger krank wird je weiter man sich von den Tatorten entfernt? Das ist irgendwie falsch... das kann nicht stimmen... aber ich schwelge in dieser Hoffnung. Das erste Mal seit langem Ehrlichkeit, und Lob und liebe Worte neben den Arschtritten, die ich brauchte um mich beim Arbeitsamt anzumelden und den Papierkram in Angriff zu nehmen. Menschen mit denen ich mich verstehe, die mich fragen ob ich zum Chiliessen vorbeikomme und am Abend vielleicht DVDs mit ihnen schaue... die mich S??e nennen und meinen ich w?re h?bsch... und es scheinbar auch ehrlich meinen. Aber tun sie das? Ich habe mich schon zu oft von dem Hochgef?hl verwirren lassen. Ich will glauben das es so einfach ist... aber das ist es nicht. Irgendwie werd ichs wieder versieben.
4.4.04 13:42


Aufbruch...

In 2 Stunden... der Aufbruch in ein neues Leben? Wird man sch?ner, besser, kl?ger, je mehr man sich von Ort seiner Schande weg bewegt? Wenn ja, w?rde ich um so vieles besser werden... 9 Stunden Autofahrt stehen uns bevor. Aber ich wei? es besser... Der D?mon im Inneren wird mitreisen und auf neue Nahrung warten.
27.3.04 08:05


Umzug

das ganze leben in kartons packen... ich hatte mir das schwerer vorgestellt. Aber es kostet nur mehr zeit je ?lter man wird. Chaos im kleiderschrank, alles in haufen in gro?en pappschachteln, ?berbleibsel vom letzten umzug... der ist fast genau 6 monate her. Mein auszug von zuhause ? meinen eltern ? liegt fast genau 2 jahre zur?ck. Irgendwie habe ich den m?rz f?r solche unternehmungen gepachtet... die dreckige w?sche ungewaschen zusammenfalten, damit ein wenig ordnung im koffer ist. Keine lust mehr damit in den waschkeller zu gehen. Und au?erdem kein kleingeld f?r den stromgeber... liegt die sparkasse 5 minuten fu?marsch von der wohnung entfernt? Egal. Man m??te sich anziehen, man m??te unter menschen... also kommen sie so in den koffer. Und werden sp?ter gewaschen. Das internet ging nicht... man mu?te sich mit sich selbst besch?ftigen, also fr?her als sonst ins bett. Sonst h?tte ich wohl verschlafen... weniger zeit zusammenzupacken. Auch nicht schlimm... die letzten male hat es auch geklappt... Und wenn papa schimpft das ich faul und unorganisiert bin... worte sind mir im grunde v?llig egal. Helfen wird er so oder so, das tut er immer. Die ganze familie hilft. Schlechtes gewissen oder wirkliches interesse an mir? Ich tendiere immer instinktiv zu ersteren, auch wenn ich langsam einsehe das es sorge ist. Meine mutter gesteht ein das sie fehler gemacht hat. H?tte ich ihr das je zugetraut? Nein. Hilft mir das weiter? Ja, irgendwie schon. Ich verstehe sie... ich bin wie sie, ein wenig. Erschreckend... und von mir aus mache ich doch nichts mit diesem wissen. Es wird verdr?ngt, in die ecke meines bewu?tseins wo schon all der andere mir unangenehme dreck untergekommen ist. Mein onkel l??t mich bei sich wohnen... haus geerbt, in s?ddeutschland. Sch?ne gegend... sehr l?ndlich... war das letzte mal als 5 j?hrige dort.
Mein gro?vater v?terlicherseits liegt dort begraben... war noch nie dort, das werde ich nachholen. Er w?rde mir in den arsch treten. Ich vermisse ihn manchmal... er war es der mir den stofffrosch geschenkt hat, der seit meinem ersten lebensjahr bei mir im bett schlafen darf und der mir bester freund und tr?nenf?nger war und noch immer ist. Kuka hei?t er, und ich liebe ihn hei? und innig, auch wenn ich inzwischen wei? das ich auch ohne ihn einschlafen kann. Aber es f?hlt sich besser an wenn er da ist. Und das mit 22 jahren...
das bed?rfnis zu schreiben versiegt. Um mich herum ist noch immer chaos... alles inzwischen zusammengefaltet, aber die b?cher warten noch. Aber bis morgen ist noch soviel zeit... nein! Ich werde mich gleich wieder daran setzen... dann ist es morgen fertig, und mein vater wird mich angucken als w?re es das selbstverst?ndlichste auf der welt.
25.3.04 09:37


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung